Ingrid Muelleder
Neues Demoband online

 

Ich freue mich, heute darauf hinzuweisen, daß es auf der Video-Seite ein neues Demo von mir gibt. Ein „Dankeschön“ geht an meine Agentur für die Beratung und an Soheyla Mohajer für den Schnitt.

Auch gleich hier abrufbar: Showreel 2017 – Ingrid Mülleder

 

„The 5th Age“ auf dem diesjährigen C21 Content London Drama Summit

Die von Ingo Monitor und Jan Mocka über die vergangenen Jahre entwickelte englischsprachige Serie “The 5th Age” (AT:  Meteoriten) wurde jüngst als eines von acht internationalen Projekten für den Pitch auf dem diesjährigen C21 Content London Drama Summit ausgewählt! Das Event zählt zu den wichtigsten Branchengipfeln für fiktionales Entertainment weltweit.

Synopsis: In the 5th Age, the collapse of the global economy has shaped Europe into a place where the daily fight for power and control is dominating the continent until a seemingly minor incident unleashes an ever-growing battle between the young and old, the weak and powerful, the future and the past. Who will prevail to determine the fate of all generations to come?

weitere Informationen über den Wettbewerb

Ingrid Mülleder verkörpert Dr.Stein, eine etwas zwielichtige Wissenschaftlerin, die auf ihrer Suche nach einem Impfstoff, der das Überleben der Restbevölkerung sichern soll, bereit ist dafür alle ethischen und moralischen Grundsätze über Bord zu werfen…….

mit: Wilfried Hochholdinger, Carolin van der Gröben, Jeffrey Middleman, Jana Pallaske u.v.a.

Mail-Anhang-2

Freddy/Eddy weltweit erfolgreich!

Und weiter geht es mit den Preisen für Freddy/Eddy und für Regisseurin Tini Tüllman:

Achtung Berlin : Beste Regie, Beste Produktion

Baltic Debut Filmfestival in Russia : Best Director

Internationales Filmfestival Rügen : Publikumspreis

Austin-Texas Filmfestival : Bester Film in der „Dark Matters  Category“

Außerdem war Freddy/Eddy zu den folgenden Festivals eingeladen:

14.Neisse Film Festival, Max Ophüls Festival Saabrücken, Fantaspoa Festival – Porto Alegre Brasilien, Shanghai International Filmfestval, Macabro Filmfestival – Mexico City, Fright Festival – London, Balinale-dem Bali International Filmfestival, nominiert in den Kategorien Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Bestes Szenenbild – Milan International Film Festival Awards, Festival des deutschen Films Ludwigshafen, Budapest – Szemrevaló/Sehenswert/Eyeful Fesztival, Byron Bay Festival – Australien, Irland – Horrorthon Dublin,

lief auf dem Filmmarket in Cannes, in Kinos in Los Angeles und Birmingham

und als nächstes auf dem Ithaca Fantastic in New York

Einfach Großartig!!!!!

22426231_1187281938083560_340798113536695313_o

 

 

 

 

offizieller Trailer

Freddy/Eddy auf Facebook

 

Freddy/Eddy – bester „feature film“ beim snowdance festival

Das ist jetzt schon der 3.Preis beim 3. Festival in Folge für FreddyEddy und die Regisseurin Tini Tüllmann und somit eine 100% Chancenauswertung – weiter so!!!!!!!!!!!!

Die „Lüdia“ für Freddy/Eddy

Beim 27. Kinofest in Lühnen ist Tini Tüllmann für ihr Regiedebüt „FreddyEddy“ mit dem Hauptpreis des Festivals, der mit 10.000 Euro dotierten Lüdia, ausgezeichnet worden.

Tini Tüllmann mit Freddy/Eddy in Hof preisgekrönt

Der in diesem Jahr zum ersten Mal vergebene und von Wim Wenders verliehene „Heinz Badewitz Preis“ geht an Tini Tüllmann für ihren Psychothriller FreddyEddy .

Tüllmanns Regiedebüt sei ein „Solitär im deutschen Kino“, lobte Alfred Holinghaus, weil sie sich traue, mit den klassischen Mitteln des Genrefilms eine Geschichte aus der deutschen Provinz auf die Spitze zu treiben. Es sei Kriminalgeschichte, Beziehungsgeschichte und Familiengeschichte zusammen.
Mit einem beeindruckenden Ensemble und einer mitreißenden Bild- und Tongestaltung habe Tini Tüllmann „dem Kino einen Ruck verpasst“. Mit großer Fantasie habe sie einen „bemerkenswerten deutschen Ausnahmefilm geschaffen, der gerne die Regel werden darf“

FreddyEddy

Freddy/Eddy auf den 50.Hofer-Filmtagen

Der Psychothriller von Tini Tüllmann (Buch und Regie) feiert seine Premiere auf den diesjährigen Hofer-Filmtagen.

Ingrid Mülleder spielt darin Frau Birkle, ein Nachbarin des Protagonisten, die nicht ahnen kann, was ihre beherzte Zeugenaussage vor Gericht für Konsequenzen nach sich ziehen wird…..

Im Hauptcast: Felix Schäfer, Jessica Schwarz, Katharina Schüttler, Burghart Klaußner, Robert Stadelober

Deutsche Spielfilme bei den 50.Hofer-Filmtagen

14713552_928518427293247_9022689552572150604_n

Dreharbeiten im „Schwabenländle“

Für den Episoden-Spielfilm „Aspach“ – einer schwäbischen Short Cuts Variante, stand Ingrid Mülleder kürzlich in der Nähe von Stuttgart in der Rolle der „Renate“ vor der Kamera……

Autor und Regisseur: Koni Hansen

 

Bodenseedreh

Zur Zeit steht Ingrid Mülleder wieder als Psychologin Dr. Lena Golding in „Die Toten vom Bodensee – Die Braut“ (AT) vor der Kamera. Auch in der 4.Folge dieser Krimi-Reihe steht sie der Kommissarin Hannah Zeiler, gespielt von Nora von Waldstätten, sowohl in persönlichen als auch in beruflichen Angelegenheiten hilfreich zur Seite…..

Regie: Hannu Salonen

Cast: Matthias Koeberlin, Harald Krassnitzer, Sissi Höfferer uvm.

Dreharbeiten in Schweden

An diesem Wochenende beginnen in Nyköping die Dreharbeiten  für „Inga Lindström – Jule und das Kochbuch der Liebe“.

Ausgerechnet zum 30.Hochzeitstag kommt es zu Differenzen und Mißverständnissen zwischen Astrid (Ingrid Mülleder) und Jasper (Felix von Manteuffel), der Grund : Astrid trägt aufgrund eines schlimmen Unfalls beide Arme in Gips und möchte am liebsten die Feier verschieben, während Felix heimlich eine Überraschung vorbereitet……………

Gedreht wird an den schönsten Drehorten in Schweden noch bis zum 31.8.

In den Hauptrollen: Anna Hausberg, Christian Schäfer, Sebastian Kaufmane, Anna von Häberlin

Regie: Ulli Baumann

2016-08-09-photo-00000004

« vorheriger Eintrag
Copyright © 2017 Ingrid Mülleder - Impressum