Dreharbeiten im Salzburger Land

Für den Kurzfilm „Morgentau – Wie der Blick so das Leben“ (AT) stand Ingrid Mülleder letzte Woche für ein paar Tage wieder ein Mal in Österreich vor der Kamera. Der Film – ein Abschlußfilm von Masterstudenten der FH Salzburg – erzählt auf kurios märchenhafte Weise vom Erwachsenwerden des kleinen Noah und seiner Suche nach einer eigenen Sicht auf das Leben, um so zu einem individuellen Glück zu gelangen….Ingrid Mülleder spielt darin die Großmutter – eine hart arbeitende Bäuerin – die den Jungen gemeinsam mit dem Großvater großzieht, im Gegensatz zu ihm aber eine sehr realistisch-pessimistische Haltung dem Leben gegenüber einnimmt. Gedreht wurde auf einem Denkmalhof in Abtenau vor der beeindruckenden Kulisse des Tennengebirges.

http://morgentau.multimediaart.at/

Copyright © 2021 Ingrid Mülleder - Impressum